Die Zulagenrendite der staatlich geförderten Riester-Produkte kann sich sehen lassen. Zu diesem Schluss kommt die Zeitschrift Finanztest Ausgabe 9/2014.

 

Mehr als acht Prozent Rendite im Jahr könne mancher allein durch die staatliche Zulage erzielen.

Riester-Rente als private Altersvorsorge

 

Der Staat fördert diese private Rente durch Zulagen.Darüber hinaus sind die Beiträge im Rahmen des Alterseinkünftegesetzes steuerlich als Altersvorsorgeaufwendungen abzugsfähig.

 

Die Verwaltung der Riester-Renten ist aufgrund der Regelungen sehr aufwändig und führt daher zu deutlich höheren Kostenbelastungen der Riesterverträge. Es ist  genau zu rechnen ob diese Form der Vorsorge die Optimale für Sie ist.

 

Lassen Sie sich richtig beraten.

Ein Anruf genügt 06147 – 598 514

 

 

Video: Die größten Missverständnisse bei Riester und noch ein Video.

 

Wenn Sie weiterhin eine gesunde Skepsis haben, gerne. Anbei eine unabhängige Untersuchung - die mit der staatlichen Förderung auf interessante Ergebnisse kommt. Wer bei der Falschdarstellung des Institut für Wirtschaftsforschung und den schlecht recherchierten Berichten von ARD und ZDF genau hingehöhrt hat - hatten diese die staatliche Förderung nicht berücksichtigt, oder sogar falsch berechnet!

Dass der Markt und die Tarife intransparent sind, finde ich selbst zum kotzen. Hat aber mit der Tatsache nichts zu tun - dass sich die Riesterrente lohnt.

Hier ist nur die Rendite auf die Zulagen angezeigt! Hinzu kommt die Rendite auf Ihren Beitrag und evtl. Steuerrückerstattung.

  Ich freue mich auf Sie

Dipl.-Ing. Norbert Ewald
Versicherungsmakler für Ihr KMU

 

Theobaldstr. 11 A

65468 Trebur

  Rufen Sie jetzt an

   06147 - 598 514